Sonntag, 10. Februar 2013

Seelenbalsam-Spender Nr. 5: Worte und Gesten der Zuneigung

Ich habe Euch hier schon einmal berichtet,
wie gerne ich selber anderen Menschen
eine kleine Freude bereite.

Genauso sehr freue ich mich aber auch,
wenn mir selbst so eine kleine Freude
gemacht wird.

Seit unserer Hochzeit,
bekommen mein Mann & ich,
dank meiner Mama und meiner Schwester,
von unseren Hochzeitsgästen
ganz wundervolle Karten geschickt.
Wir freuen uns jedes Mal unheimlich,
wenn wieder eine neue Karte bei uns eintrifft.

Aber auch von lieben Freundinnen
erhalte ich hier und da mal eine kleine Karte.
Ein kleines Dankeschön,
ein kleiner Trost,
eine kleine Aufmunterung.



Und eine ganz liebe und süße Karte erhielt ich
von einer ganz besonderen und wertvollen Freundin.


Auf der Rückseite dieser Karte
hat sie ganz viele wundervolle Dinge notiert,
die sie für mich wünscht und erhofft.
Diese Karte steht nun bei mir im Büro
und ist mir in stressigen Zeiten
eine kleine Aufmunterung.
Zumal sie mir diesen wundervollen Satz
aufgeschrieben hat,
den ich als Schatz in mir hüte:

Du bist großartig!
und:
Der Glaube daran duldet keine Zweifel!


1 Kommentar:

  1. Liebe Lilly,
    Freundschaften sind so kostbar!
    Auch ich liebe es zu schenken. Und auch beschenkt zu werden ;)
    Die Karte ist sehr ausdrucksstark! Ich kann gut nachvollziehen, das du sie magst...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen