Sonntag, 28. April 2013

Achtsamkeit im Umgang mit mir selbst

Ich möchte an dieser Stelle zunächst meine neuen LeserInnen begrüßen! Ich freue mich, daß Ihr meinen Blog gefunden habt und hoffe, daß Ihr Euch bei mir wohl fühlt!

Gleichzeitig möchte ich mich bei all den lieben Bloggern & Bloggerinnen entschuldigen, bei denen ich  normalerweise viel mitlese und kommentiere, dafür, dass ich es derzeit nicht tue. Eine Operation hat mich aus meinem Rhythmus gerissen und mich zum Liegen und Ruhen verdammt. Dank der Planungs-Einstellungen hier bei Blogger geht es auf meinem Blog zwar in gewohnter Weise weiter, aber ich komme leider nicht dazu, Eure Blogs zu besuchen, mit zu lesen oder zu kommentieren. Ich hoffe, Ihr seht es mir nach!

Ich finde das selber auch sehr schade, aber mein Körper braucht gerade etwas mehr Ruhe und ich bin es ihm schuldig, ihm diese nun auch zukommen zu lassen. Immerhin leistet er mir seit fast 31 Jahren beste Dienste und das, obwohl ich ihm nicht immer mit dem nötigen Respekt und der besten Sorgfalt begegne.

Durch meine, vom Arzt verordnete, Ernährungsumstellung gehe ich mittlerweile wieder bewusster mit meinem Körper um, hege und pflege ihn mehr, höre auf ihn und nehme ihn ernst, wenn er mir Signale sendet. Das hat mittlerweile schon so gut gewirkt, dass die Ernährungsumstellung ihre Wirkung zeigt. Ich darf meine Ernährung wieder etwas lockern und darf von "zuckerfrei" auf "zuckerarm" umstellen. Das macht das Leben wieder etwas leichter und ich muß nicht mehr weiterhin sitzen und zusehen, wenn andere um mich her einen Kuchen essen. ;o) Trotzdem muß ich weiterhin sehr auf meine Ernährung achten. Zuckerarm, fettarm, glutenarm, laktosearm sind meine Leitmotive für eine Ernährung, die meinem Körper und somit mir im Gesamten, in der Einheit Körper & Geist, gut tut.


Diese Achtsamkeit muß ich nun auch auf mein restliches Leben übertragen. Mir mehr Ruhe gönnen, wenn mein Körper sie braucht. Meiner Seele mehr Ruhe, Genuß, Freude schenken, wann immer sie es braucht. Spüren, was Körper und Seele benötigen, mir die Zeit hierfür nehmen, mich auch mal nach Außen hin abgrenzen und einfach nur mit mir und für mich sein.


Sicherlich nicht immer ein leichtes Unterfangen. Aber ganz bestimmt eine Bereicherung für mich und mein Leben, wenn ich mich immer wieder auf mich besinne und achtsam mit mir umgehe.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen wundervollen Sonntag und freue mich, bald wieder bei Euch allen vorbei schauen zu können und mich auf Euren Seiten inspirieren und berauschen zu lassen - denn auch das tut meiner Seele immer wieder gut und gibt mir Ruhe und Kraft.



Herzensgrüße
Eure Lilly

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir von Herzen gute Erholung!
    Gib auch dich acht, das hast du wunderbar beschrieben. Und wir beide wissen, das Wissen und Tun manchmal nicht ganz überein stimmen.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Und falls ich etwa mehr tun kann, als an dich denken und für dich beten, lass es mich wissen!

    Herzliche Umarmung
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lilly, von Herzen ganz, ganz gute Besserung! Ich glaube, Du bist auf dem richtigen Weg...! Tu Dir selbst Gutes und lass`Dich (wann immer es geht) verwöhnen! Unser Körper, Geist, Seele braucht manchmal eine Auszeit...damit wir wieder mit Kraft, Freude und Energie "durchstarten" können. Sei herzlich umarmt, Christina - die Deinen Blog ganz fest mag!

    AntwortenLöschen
  3. Oftmals achtet man auf sich selbst viel zu wenig. Ich selbst muss mich oft zügeln. Ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft.
    Lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen