Freitag, 12. September 2014

12 von 12

Da ist er wieder, der 12. Tag im Monat. Und entgegen meiner sonstigen Leistungen auf diesem Gebiet, kann ich heute schon so früh am Abend meinen Post hierzu einreichen! *yay*


Um 06:54 mache ich mich auf aus den Federn. Der kleine Mann schläft noch, was eine Wohltat ist, da er in der vorherigen Nacht kaum geschlafen hatte. Wir sind nämlich beide von einer dicken Erkältung geplagt. Gar nicht schön sowas...


Gegen kurz vor 9 schaffen der Mann und ich es doch tatsächlich, gemeinsam zu frühstücken. Für mich gibt es, aufgrund der Erkältung, eine heiße Zitrone mit Honig.


Der Mann ist aus dem Haus, das Kind im Bett - ich teste mal direkt, ob mein E-Fax über die Deutsche Post auch funktioniert. Tut es. Juchu, ich kann jetzt auch Fax! *g*


Das Baby schläft noch, also mache ich Zuschnitte für eine Beanie, 2 Halstücher und 2 Schnullerbänder fertig.


Mein Spatz ist wach und während wir darauf warten, dass der Karottenbrei warm wird, hängen wir Wäsche auf. Fleißig sind wir heute also auch! ;o)


Yummie, der hat geschmeckt. Seit fast 2 Wochen isst der kleine Mann mittags Brei. Mittlerweile schafft er ca. ein halbes Gläschen. Vermutlich würde er auch mehr schaffen, aber wir arbeiten uns langsam hoch. *g*


Was hat denn da die Post gebracht? Ich weiß gar nicht, worüber ich mich mehr freue.... Den Jakoo habe ich schon durchgeblättert und zig Kreuzchen gemacht...zu viele zu schöne Sachen!


Der Lieblingsmann / Papa renoviert seine Eigentumswohnung für den neuen Mieter ab Oktober. Also bringen wir dem fleißigen Kerl mal was zu Essen. Nicht all zu nahrhaft, aber geht schnell und macht zunächst satt.

Weiter geht's, der kleine Mann und ich machen den Wocheneinkauf. Diesmal nicht all zu viel, da wir den Lieblingsmann / Papa nächste Woche kaum sehen und wir 2 brauchen nicht all zu viel.


Die Einkäufe sind verstaut, der kleine Mann schläft, also mache ich mich ans Werk.


Aber da der kleine Mann nur kurz schläft, komme ich nicht weit. Also spielen wir gemeinsam auf der Krabbeldecke im Kinderzimmer.


Zumindest die Beanie-Mütze habe ich geschafft. Ist ja auch schonmal was. *g*

Und jetzt packe ich meine Kameratasche und mein Stativ, tanke den Wagen und auf geht es dann gleich, wenn der kleine Mann im Bett liegt, um mit einem Freund wieder mal ein paar schöne Nachtaufnahmen zu machen.

Weitere 12 von 12 findet Ihr wieder hier.

1 Kommentar:

  1. Wie gross dein Sohn schon ist....
    Und was für abwechslungsreiche Tage das sind! Man hat zwar oft das Gefühl, mit Baby nichts geschafft zu kriegen und nirgends hin zu kommen. Aber wenn man so ein Tag mit der Kamera festhält, kommt doch einiges zusammen...
    Herzluchst
    yase

    AntwortenLöschen